Eine gewachsene Tiroler Licht-Connection

21.10.2016
Eine gewachsene Tiroler Licht-Connection
Das international bekannte Lichtunternehmen Bartenbach und der Außerferner Technologiedienstleister kdg haben sich zu einer Entwicklungspartnerschaft zusammengeschlossen.
Tiroler Licht-Connection: Michael Hosp, CEO und Eigentümer von kdg und Christian Bartenbach, CEO und Eigentümer von Bartenbach haben sich zu einer Entwicklungspartnerschaft zusammengeschlossen. kdg Opticomp, die auf hochpräzisen, optischen Spritzguss spezialisierte Division der kdg, fertigt für Bartenbach unter anderem die optische Komponente lens LFO, einen in die Decke integrierbaren LED-Lochstrahler, der erstmals auf der Light & Building in Frankfurt präsentiert wurde.
Warum in die Ferne schweifen, wenn das erfindungsreichste und innovativste Lichtplanungs- und gestaltungsunternehmen, das die Branche in unseren Breiten aufzubieten hat, quasi im Paralleltal angesiedelt ist? Das dachte sich jedenfalls Michael Hosp, CEO des Außerferner Technologiedienstleisters kdg, als er vor drei Jahren daran ging, für den Spritzgussbereich der Unternehmensgruppe, welcher bis dato die Musik-, Film- und Gamesbranche mit CDs, DVDs und Blu-rays bediente, einen neuen zukunftsweisenden Betätigungsbereich aufzubauen und in der boomenden LED-Branche fündig wurde. „Bartenbach war damals bei unserer Recherche- und Sondierungstour einer unserer ersten Gesprächspartner. Und es war in gewisser Weise fast eine schicksalshafte Begegnung“, erinnert sich Hosp. „Denn letztlich hat die Begeisterung des Entwicklungsteams von Bartenbach für unsere Expertise im hochpräzisen optischen Spritzguss den Ausschlag gegeben, dass wir auf diesen Zug der Entwicklung und Herstellung von hochpräzisen LED-Freiformflächenoptiken aufgesprungen sind. Insofern war Bartenbach für uns ein wichtiger Inkubator für die Gründung unserer jüngsten Division, der kdg Opticomp." Christian Bartenbach, CEO der Bartenbach GmbH, betont die Wichtigkeit dieser Expertise: „Unsere optischen Systeme erfordern höchste Präzision nicht nur in der Entwicklung, sondern auch in der Produktion. Mit kdg Opticomp konnten wir einen Tiroler Partner gewinnen, der diese Fertigungskompetenzen bereits bei bestehenden Produkten bewiesen hat." 
 
Aus der motivierenden Erstbegegnung ist jedenfalls binnen weniger Monate eine Entwicklungspartnerschaft erwachsen, die bei der diesjährigen Light & Building, der Weltleitmesse für die Lichtbranche in Frankfurt, ihren ersten technologisch wie kommerziell signifikanten Höhepunkt erreicht hat. „Wir haben zu diesem Messetermin hin nicht nur für Kunden von Bartenbach neu entwickelte Komponenten fertigen dürfen, die dort erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurden. Wir waren auch Herstellungspartner für die erstmals präsentierte Bartenbach-Eigenentwicklung, die lens LFO, eine Lichtlösung, die sich direkt in Deckenelemente integrieren lässt. Die lens LFO hat auch am kdg-eigenen Stand für enorm viel Furore gesorgt“, erzählt Hosp. Denn die lens LFO ist so konzipiert und berechnet, dass das Licht in der Blende fokussiert wird und sich dann gewissermaßen unbemerkt und nahezu blendfrei nach unten in den Raum verteilt, wodurch eine sehr natürliche Lichtatmosphäre geschaffen wird. Die Kombination mit tageslichtweißen und warmweißen LEDs erlaubt zudem eine stufenlose Regelung der jeweils gewünschten Farbtemperatur. Diese technischen Besonderheiten müssen natürlich auch entsprechend umgesetzt werden. „Unsere Linsen benötigen die höchste Qualität im Spritzgussverfahren, die absolute Transparenz und perfekte Oberflächen garantiert“, erläutert Christian Bartenbach. „Auch bei unseren Reflektoren kommt uns das Know-how von kdg Opticomp in der Beschichtungstechnologie zugute. Darüber hinaus profitieren unsere Kunden von der logistischen Erfahrung von kdg bei der Geschäftsabwicklung.“ 
 
Die Entwicklungspartnerschaft zwischen Bartenbach und dem Außerferner Technologiedienstleister kdg wurde nunmehr auch mit einem Rahmenvertrag besiegelt. "Auch wenn es den meisten Tiroler/innen wahrscheinlich weder bewusst noch bekannt ist: aus Tirol kommt viel Licht, vor allen Dingen viel innovatives Licht. Das hat man auf der Light & Building deutlich sehen können. Wir freuen uns daher sehr, dass wir nun als kdg und im Verbund mit einem so innovativen Partner wie Bartenbach daran mitwirken können, von Tirol aus die Lichtbranche weiter zu revolutionieren", so Hosp enthusiastisch. Auch Christian Bartenbach betont die Vorteile, mit einem Tiroler Spitzenunternehmen zu kooperieren: „Natürlich schätzen wir die geografische Nähe zu einem Tiroler Partner, da kdg Opticomp bei der Fertigung der Werkzeuge in den Entwicklungsprozess eingebunden ist. Die Möglichkeit, kurzfristig Workshops abzuhalten und die enge Kooperation abseits von Email und Skype pflegen zu können, erweist sich dabei als großer Vorteil.“ 
 
 

medien | bilder | videos | download

kdg newspad | Contact

Head of Corporate & Marketing Communications
Phone: 
+43 5634 500 361
Fax: 
+43 5634 5302 361

kdg newspad

13.11.2017
Mit einem langen Hearingtag im Huamhaus des Berggut Gaicht und einem entspannten Abschlussfest im Haus der Aromapflege in Lechaschau ging Samstagabend der erste Tiroler Lech Funding Contest erfolgreic
19.09.2017
Daniela Müller setzt an zum nächsten Karrieresprung. Die 28-jährige Vollblutverkäuferin aus Reutte übernimmt jetzt von kdg newmedia-Geschäftsführer Arno Weger die Vertriebsleitung.

Seiten