Außerferner Wettbewerb für die besten neuen Geschäftsideen

04.08.2017
Außerferner Wettbewerb für die besten neuen Geschäftsideen
Das Berggut Gaicht ruft in Kooperation mit dem kdg campus im Außerfern und im angrenzenden Allgäu den ersten Tiroler Lech Funding Contest aus.
Suchen die besten neuen Geschäftsideen im Außerfern und im angrenzenden Allgäu: kdg-Chef Michael Hosp und Henrik Wentzler vom Berggut Gaicht. (Foto: Weissenbach, kdg
Es soll keine Höhle des Löwen werden und auch die 2 Millionen wird es nicht in 2 Minuten geben. Das seien gut gemachte Shows mit durchaus interessanten Start-up-Ideen, so Henrik Wentzler, Inhaber vom Berggut Gaicht, der bekanntlich schon bei einigen Unternehmen im Außerfern beteiligt ist, wie etwa auch beim Elbigenalper Technologiedienstleister kdg. "Wir möchten etwas Nachhaltiges initiieren und hier in der Region einen kraftvollen Impuls für spannende und zukunftsträchtige Neugründungen setzen", betont Wentzler. Daher hat er nun in Kooperation mit dem kdg campus den ersten Tiroler Lech Funding Contest ausgeschrieben, also einen Wettbewerb für neue Businessideen im Außerfern und im angrenzenden Allgäu. Mitmachen und einreichen kann jeder, der im Außerfern oder im Allgäu ein Start-up gründen, eine neue Geschäftsidee umsetzen oder einen bereits bestehenden Geschäftsbereich erweitern möchte. 
 
Wer die Vor-Jury überzeugt, welche die Vorselektion übernimmt, wird zum eigentlichen Jury-Hearing am 11. November am Berggut Gaicht eingeladen, wo neben Henrik Wentzler und kdg-Chef Michael Hosp noch Wentzlers Tochter Friederike, Martin Entstrasser, Geschäftsführer von Elektro Entstrasser und die junge Ökonomin Lilly Sophie Gerlach über die Idee befinden werden. Am Ende winken entweder eine Unternehmensbeteiligung, ein Invest oder möglicherweise auch eine andere Form der Unterstützung. "Mit unserem Unternehmensnetzwerk und nicht zuletzt mit dem kdg campus können wir Gründer/innen ja auch Infrastruktur und Know-how anbieten. Vielleicht braucht der eine oder andere Anwärter nur die Möglichkeit, bei einem anderen Unternehmen anzudocken, oder er sucht Co-Working Spaces oder auch Betriebsflächen." Jedenfalls gelte für alle Beteiligten absolute Diskretion und Verschwiegenheit, so Wentzler. Jeder, der mitmache, erhalte zuvor eine wechselseitige Geheimhaltungserklärung. Die Einreichfrist für den Contest endet übrigens am 31. Oktober, 12 Uhr. Nähere Informationen zur Ausschreibung und zum Contest-Procedere findet man auf den Homepages von Berggut Gaicht und kdg sowie auf Facebook. 

medien | bilder | videos | download

kdg newspad | Contact

Head of Corporate & Marketing Communications
Phone: 
+43 5634 500 361
Fax: 
+43 5634 5302 361

kdg newspad

13.11.2017
Mit einem langen Hearingtag im Huamhaus des Berggut Gaicht und einem entspannten Abschlussfest im Haus der Aromapflege in Lechaschau ging Samstagabend der erste Tiroler Lech Funding Contest erfolgreic
19.09.2017
Daniela Müller setzt an zum nächsten Karrieresprung. Die 28-jährige Vollblutverkäuferin aus Reutte übernimmt jetzt von kdg newmedia-Geschäftsführer Arno Weger die Vertriebsleitung.

Seiten